wbw_sissach_ansichten.jpg

Neubau Werkhof Sissach BL

Neubau Werkhof Sissach BL

Projektwettbewerb im offenen Verfahren  |  2015  |  Auftraggeber Kanton Basel-Landschaft

 
 
 
wbw sissach gr eg umgebung.jpg
querschnitt200.jpg

Der Vorschlag für den neuen Werkhof ist ein Ensemble bestehend aus drei Baukörper: Ein langgestrecktes Volumen verläuft parallel zur Zubringerstrasse, schliesst das Gelände gegen Süden ab und nimmt den Höhenunterschied zwischen Zufahrtsstrasse und Werkhofareal auf. Ostseitig wird das Gelände von einem langen Lagerunterstand abgeschlossen. Das dritte Gebäude, die Einstellhalle, schiebt sich an den westlichen Rand der Parzelle. Der Baukörper orientiert sich stirnseitig zum Platz hin und bildet zusammen mit den anderen Gebäuden einen dreiseitig umschlossenen Hof, der sich zur im Norden liegenden Landschaft öffnet.

Zubringer- und Werkhofverkehr werden klar getrennt: Während das Werkhofgelände direkt über eine zweispurige Zufahrt im Gegenverkehr erschlossen ist, kommen die Parkplätze für Personenwagen unmittelbar vor dem Hauptzugang zu liegen. Der Zugang erfolgt für Mitarbeiter und Besucher über den Haupteingang im Betriebsgebäude. Auf dem Zugangsgeschoss liegt der Aufenthalts- und Mehrzweckraum. Im Untergeschoss befinden sich die Garderoben und man gelangt direkt auf den Hof und in die Werkstätten. Im Obergeschoss sind die Büroräume organisiert und weisen einen guten Überblick über die ganze Anlage auf.

Der Betriebsverkehr auf dem Werkhofareal ist durchgängig als unkomplizierten und übersichtlichen Einbahnverkehr organisiert. Der Verkehr wird im Uhrzeigersinn in zwei Schlaufen geführt: Die kleinere Schlaufe bedient die mittig auf dem Hof platzierten Aussenanlagen und dient zur Befüllung des Salzsilos durch einen Sattelschlepper. Eine weitere Schlaufe führt um die Einstellhalle und ermöglicht die zweiseitige Erschliessung der Einstellhalle. 

Holzbauingenieur / Bauphysik
Pirmin Jung Ingenieure AG, Rain LU