wbw_HallenbadDuebendorf.jpg

Neubau Hallenbad Oberdorf Dübendorf ZH

Neubau Hallenbad Oberdorf Dübendorf ZH

Projektwettbewerb im selektiven Verfahren  |  2016 - 2017  |  3. Preis  |  Auftraggeber Stadt Dübendorf
in Zusammenarbeit mit Joos & Mathys Architekten ETH SIA BSA

 
 
 
Zoom_In.jpg
 
 
wbw_HallenbadDuebendorf.jpg
 
1611_Schnitte_web.jpg
 
1611_situation500.jpg
 

Die Entwurfsidee für den Neubau des Hallenbades orientiert sich am schönen Ensemble der bestehenden Freibadanlage und der idyllischen Garten- und Parkanlage am Ufer der Glatt. Die Grundfigur des neuen Gebäudes folgt sowohl in seiner Setzung als auch in seiner Grundrissform dem Bestand des zu ersetzenden Garderoben- und Portiquegebäudes. Mit der Übernahme der vorhandenen städtebaulichen Setzung wird die Modernität und der bestehende, ortsbauliche Kontext akzentuiert, gleichwohl wird der erweiterten Nutzung als neuer Sport- und Freizeitbetrieb ein moderner Auftritt formuliert und die Attraktivität des schönen Freibades nobilitiert. Die Einfriedung und die Adressbildung des Schwimmbades an der Oberdorfstrasse und der Vorplatz wird in seiner geschwungenen Form erhalten.

Das Gebäude ist zweigeschossig entworfen. Im Knick der zwei–flügligen Anlage befindet sich der Zugang an derselben Stelle wie heute. Über einem Erdgeschosssockel mit der Eingangshalle, dem Restaurant, den Garderoben und der Infrastrukturräume erhebt sich eine längsrechteckige Halle mit den neuen Bädern. Die Front zum Vorplatz als Rücken der Anlage ermöglicht über einzelne Fenster Einblicke die neue Badewelt. Über die grosszügige, ostorientierte Fensterfront des Hallenbades schweift der Blick über die schöne Gartenlandschaft zum Bachlauf der Glatt. einen Bezug sowohl zum Gutsbetrieb als auch zum ehemaligen Lebensraum vieler Bewohner

Landschaftsarchitektur
PR Landschaftsarchitektur GmbH, Arbon

Bauingenieur
Ferrari Gartmann AG, Chur

Bauphysik/Schwimmbadtechnik
Beck Schwimmbadbau AG, Winterthur